Inneres Wetter

Alles Geschriebene knüpft an etwas an, das schon da ist – diese Überzeugung teilt Elke Schmitter in einem Interview mit Deutschlandfunk Kultur. Für ihren aktuellen Roman „Inneres Wetter“ gilt das ebenfalls, und zwar nicht nur als literaturwissenschaftliche Aussage, sondern ganz praktisch, denn das Buch ähnelt stilistisch und formal Schmitters zweitem Roman „Leichte Verfehlungen“. Damit nicht genug: Auch Bettina Melker, die wir in den frühen 2000er Jahren als junge Mutter kennenlernten, die sich zwischen Kind, Mann und dem Wunsch nach Teilhabe am gesellschaftlichen Leben aufreibt, ist wieder mit von der Partie.

Baddabamba und die Insel der Zeit

Paula bekommt immer nur den Satz „Dafür bist du zu klein“ zu hören. Dabei ist sie ja gar nicht zu klein! Das will sie ihrem Vater beweisen und schnappt sich eines der Kite-Segel ihrer Brüder. Eine starke Windböe erfasst das Segel: Paula fliegt immer höher und immer weiter weg vom Strand und ihrer Familie.

Ich, die Jungs und die Sache mit dem Coolsein

Die erste Liebe, Krisen in der Freundschaft und das allmähliche Erwachsenwerden – das sind Herausforderungen, denen sich alle Jugendlichen einmal stellen müssen, so auch die 14-jährige Lena. Sie ist die Hauptfigur in Yvonne Strucks viertem Jugendbuch „Ich, die Jungs und die Sache mit dem Coolsein“, das soeben im Boje Verlag erschienen ist.

Connect

Der Einstieg ist beim Lesen entscheidend. Thea Mengeler ist er in „Connect“ gelungen: „Ava kann nicht atmen. Sie drückt die Handflächen gegen die Wände der engen Toilettenkabine, als könnte das die Welt davon abhalten, unter ihr wegzukippen.“ Sofort wollen wir wissen: Wer ist diese Ava, was ist los mit ihr? Und was hat sie mit Dev und dem Video aus dem Prolog zu tun?

Nebelinseln & Die Elfen

Fantasy-Romane von Bernhard Hennen „Nebelinseln“ von Bernhard Hennen und Robert Corvus ist bereits der 10. Band der Phileasson-Saga und erfüllt, was sich viele Leser:innen von Fantasy-Reihen wünschen: Eine detailreiche Handlung