Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Porträt von Dinçer Güçyeter

Mein Prinz, ich bin das Ghetto

Lesung und Gespräch mit Dinçer Güçyeter

Ein besonderer Gast eröffnet unsere neue Reihe „WESTWERK – Neue Literatur live“, in der wir von nun an regelmäßig literarische Neuerscheinungen von Autorinnen und Autoren mit Niederrhein-Bezug vorstellen: Seit zehn Jahren macht er das scheinbar Unmögliche wahr und baut am tiefen Niederrhein einen relevanten Lyrikverlag auf – und hat sich dabei selbst zu einem außergewöhnlichen Dichter entwickelt. 

Jetzt erfährt Dinçer Güçyeter (*1979/Nettetal) für beides endlich die verdiente Aufmerksamkeit. Die Bücher seines Nettetaler Elif-Verlags werden bundesweit besprochen und soeben erhielt er für sein eigenes Werk „Mein Prinz, ich bin das Ghetto“ mit dem Peter-Huchel-Preis einen der renommiertesten Lyrikpreise des Landes. Daraus wird er im NLH vorlesen und im Gespräch mit Thomas Hoeps auch über „10 Jahre Elif“ berichten.

Den kostenlosen Live-Stream zur Veranstaltung findet ihr hier.

Foto des Buchcovers
Unsere Empfehlung des Buches finden Sie hier
NeuStartKultur Logo

Gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Eintritt

8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Achtung: Wg. stark limitierter Platzzahl nur mit Voranmeldung an literaturhaus@krefeld.de.

Fotocredits

Foto des Autors: © Yavuz Arslan
Donnerstag, 28. April , 19:30 21:00
Gutenbergstraße 21
Krefeld, 47803
Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Jetzt teilen