— – lyrik – –

– — macht –

– stadt – —2021 –

Gedichte?
Schlechte Erinnerungen aus der Schulzeit: Auswendig lernen?
Oder: Was wollen uns die Dichter:innen damit sagen?

Oder eher: Was für eine schöne Sprache! Wörter und Verse, die man so im Alltag nicht hört, Erinnerungen an eigene Erlebnisse, ein neuer Blick auf Vertrautes und Fremdes?

Mit Lyrik macht Stadt bringt das Niederrheinische Literaturhaus 17 Gedichte von heutigen Autor:innen in die Innenstadt. Bis auf eins handeln alle vom Leben in der Stadt. Sie sind hier anders zu erleben – auf Plakaten, in kurzen Filmen oder über Hörstationen. In unserer Lyrikzentrale, an der Bücherstation und am Lyriksamstag auch auf der Fußgängerzone vorgelesen.

Lassen Sie sich überraschen, anregen und irritieren – und vielleicht sogar ärgern! Bei letzterem hilft Ihnen dann unsere Gedichtbeschwerdestelle weiter.

Festival-Eröffnung

Mittwoch, 10.11.
19:00 Uhr
Lyrikzentrale, Königstraße 85

Die Lyrikzentrale öffnet ihre Türen und zeigt erstmals alle Gedichte des Festivals, Plakatgestaltungen und Poetryfilme. Dazu gibt es kurze Gespräche mit Autorinnen und Autoren, Studierenden und weiteren am Programm Beteiligten.

Begrüßung:
Beate Möllers, Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
Dr. Gabriele König, Kulturbeauftragte

Lyrikzentrale

Donnerstag, 11.11., bis Sonntag, 14.11.
täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Königstraße 85

Im Herzen der Stadt öffnet täglich unsere Lyrikzentrale. Hier sind sechs Kurzfilme zu sehen, die Studierende der Hochschule Düsseldorf eigens für unser Festival produziert haben. Hinzu kommen weitere Poetryfilme aus dem Archiv des institut bild.medien.
Ausgestellt werden fünf Gedicht-Plakate von Design-Studierenden der Hochschule Niederrhein sowie alle 8 Gedichte, die an den Hörstationen in der Innenstadt ausgestrahlt werden. Und wer mag, kann sich an unserer Bücherstation die Gedichtbände der Autor:innen vertiefen.

Gedichtplakate

Donnerstag, 11.11., bis Sonntag, 14.11.
täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

16 Studierende haben in einem Seminar des Fachbereichs Design der Hochschule Niederrhein unter Leitung von Thomas Klefisch Plakate zu heutigen Gedichten entworfen. Eine Jury wählte fünf Entwürfe aus, die bis zum 29. November auf den 50 Krefelder Kultur-Litfaßsäulen und während „Lyrik macht Stadt“ auch in einigen Schaufenstern der Innenstadt zu sehen sind.

Mit Gedichten von
Mirko Bonné
Berit Glanz
Anna Hetzer
Nadja Küchenmeister
Marion Poschmann

Mit Plakaten von
Maike Hohnrath
Linh Hoang und Jessica Bayerlein
Mariam Seddiki
Helin Erceylan
Lisa Kaysers

Hörstationen

Haben Sie diese Stimme eben auch gehört? Was hat sie gesagt? An acht Hörstationen unter Laternen in der Stadt strahlen wir zwischen 10 und 18 Uhr ein Gedicht aus, das zumeist von den Autor:innen selbst gesprochen wird.

Mit Gedichten von
Nora Bossong
Manfred Enzensperger
Durs Grünbein
Henning Heske
Viktoria Lösche
Andra Schwarz
Maud Vanhauwaert / José F. A. Oliver und Liesel Willems

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Poetryfilme

Sechs Studierende ließen sich in einem Seminar der Hochschule Düsseldorf unter Leitung von Dr. Kathrin Tillmanns von Gedichten der Autor:innen Berit Glanz, Nora Gomringer, Marion Poschmann, Silke Scheuermann, Frank Schmitter und Christoph Wenzel zu kurzen Filmen inspirieren. Mal abstrakt, mal erzählerisch, immer überraschend. Wir zeigen sie in unserer Lyrikzentrale, ergänzt um sechs Poetryfilme des institut bild.medien der Hochschule zu Gedichten von Kurt Tucholsky, Adrian Kasnitz, Ror Wolf u. a. m.

Filme von
Syke Engelkes
Katrin Ernst
Jenny Hust
Christian Kluge
Martha Sohn
Charlotte Urbainski

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

poetryscreen_01 from institut bild.medien on Vimeo
  • Gedichte schreiben und gestalten

    Lyrik macht Stadt – Werkstatt für Kinder von 9 bis 13 Jahren Das könnt Ihr auch! Gedichte sind p…

    11. November 2021, 15:00 bis 18:00 at Lyrikzentrale

Gedichtgängerzone: Lyrik live

Lyriksamstag, 13.11.
11:00 Uhr
Hochstraße

Wir verwandeln die Fußgängerzone in eine Gedichtgängerzone. Am Samstag ab 11 Uhr auf der Hochstraße irgendwo zwischen Ecke Rheinstraße und Schwanenmarkt tritt die Poesie auf und wandert Gedicht für Gedicht Richtung Neumarkt. Wo dann auch unser Finale stattfindet. Kommen Sie, schauen Sie, hören Sie und lassen Sie sich überraschen!

Gedichtbeschwerdestelle

Lyriksamstag, 13.11.
12:00 bis 16:00 Uhr
Lyrikzentrale, Königstraße 85

Eines oder mehrere unserer Gedichte fanden Sie gar nicht gut oder sogar ärgerlich? Oder es war Ihnen nicht verständlich genug? Dann kommen Sie zu unserer Gedichtbeschwerdestelle in die Lyrikzentrale. Die beiden Dichter und Lyrikexperten Christoph Wenzel (12:00 – 14:00 Uhr) und Henning Heske (14:00 – 16:00 Uhr) freuen sich auf ein Gespräch mit Ihnen. Gerne dürfen Sie auch ein anderes Gedicht mitbringen, das Sie schon länger behelligt, und die beiden schauen sich das mal an. (Sollten Ihnen Gedichte gefallen haben, nimmt die Beschwerdestelle auch positive Reaktionen an.)

Alle Gedichte des Festivals

abendspaziergang

Manfred Enzensperger
tage, mäuse, himmelfahrt
gedichte, notate, prosaminiaturen
Verlag Ralf Liebe 2021


am altglascontainer

Christoph Wenzel
Lidschluss
Gedichte
Edition Korrespondenzen 2015


Der Optiker

Durs Grünbein
Koloss im Nebel
Gedichte
Suhrkamp Verlag 2021


Einem Halsbandsittich

Henning Heske
Zeitstromende
Ausgewählte Gedichte
Verlag tredition 2018


flaneuses

Anna Hetzer
Aus der Anthologie Flexen. Flâneusen* schreiben Städte. Hrsg v. Özlem Özgül Dündar / Ronya Othmann / Mia Göhring / Lea Sauer
Verbrecher Verlag 2019


Heimat

Nora Gomringer
Achduje
Verlag für Gesunden Menschenversand 2015


Heute war es windstill

Berit Glanz
Partikel
Reinecke & Voß 2020


Im letzten Moment November

Nora Bossong
Kreuzzug mit Hund
Gedichte
Suhrkamp Verlag 2018


in der fußgängerzone kam wind auf

Marion Poschmann
Geistersehen
Gedichte
Suhrkamp Verlag 2010

Kirche

Viktoria Lösche
Lichthof
Gedichte
Sassafras Verlag 2016


letzte signale

Nadja Küchenmeister
Im Glasberg
Gedichte
Schöffling & Co. 2016


Mirage / Schattenbespiegelt

Maud Vanhauwaert / José F. A. Oliver (Nachdichtung)
Trimaran Lyrik Magazin Nr. 3, 2022


Nichts ist dir sicher in dieser Stadt

Liesel Willems
Den Vorhang öffnen. Gedichte
IATROS-Verlag 2016


Überall zu Hause sein

Andra Schwarz
Aus der Anthologie Flexen. Flâneusen* schreiben Städte Hrsg v. Özlem Özgül Dündar / Ronya Othmann / Mia Göhring / Lea Sauer Verbrecher Verlag 2019


Uraniafalter

Silke Scheuermann
Skizze vom Gras
Schöffling & Co. 2014


Venceremos

Mirko Bonné
Wimpern und Asche.
Gedichte
Schöffling & Co. 2018


vermehrte populationen an radfahrern

Frank Schmitter
Das bezahlbare Unglück der Kleinfamilien im Urlaub
edition offenes feld 2019

Gefördert von

Jetzt teilen