Cover von Ian Brays Kriminalroman „Klippentod“

Klippengrab

Veröffentlicht am
Kategorisiert in #Das Bord Verschlagwortet mit , , ,

Kriminalroman von Ian Bray

Die Cornwall-Reihe, die der niederrheinische Krimiautor Arnold Küsters unter seinem Pseudonym Ian Bray veröffentlicht, geht mit „Klippengrab“ in die nächste Runde:

Ex-Kommissar Simon Jenkins hat sich inzwischen an das Leben in Cadgwith gewöhnt. Er verbringt seine Tage mit Spaziergängen, seiner Malerei, sehr gerne auch mit Dorfladeninhaberin Mary Morgan und gelegentlichen Pub-Besuchen. Der letzte Kriminalfall ist allmählich vergessen und in dem kleinen Fischerdorf ist wieder Ruhe eingekehrt.

Doch natürlich trügt der Schein – schon bald verschwindet eine junge Frau aus dem Dorf und gleichzeitig wird der Torso einer ermordeten Frau im Nachbarsdorf gefunden. Handelt es sich um dieselbe Frau oder gibt es einen anderen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen? Wie schon in Band 1 weigert sich Simon Jenkins, den Fall zu bearbeiten. Doch dann stößt die Polizei auf eine heiße Spur zu einem alten Bekannten aus seiner Zeit in London. Jenkins bleibt keine andere Wahl, als sich seiner Vergangenheit zu stellen, alte Wunden aufzureißen und auf ein Neues zu ermitteln.

Wer schon den ersten Teil spannend fand und weiter in die Geschichte von Jenkins und den Dorfbewohner:innen aus Cadgwith eintauchen möchte sowie viel Lokalkolorit, Kunst und Musik zu schätzen weiß, wird hier fündig. Und das Ende legt nahe, dass sich Bray-Fans freuen dürfen – ein dritter Band kündigt sich schon an.

 (YWR)

Ian Bray: Klippengrab. Penguin Verlag, München 2022.

Jetzt teilen