Lade Veranstaltungen
Jazzkeller Foto Alice Wiegand

Krimi-Hotspot Niederrhein!

Lesung mit Angela Eßer, Peter Godazgar und Jutta Profijt

Die Literaturszene am Niederrhein ist im Krimi-Genre besonders stark. Anlässlich der 21. Krefelder Krimitage präsentieren wir drei hervorragende Vertreter:innen ihrer Zunft – zwei mit dem „Glauser-Preis“ des Syndikats, dem wichtigsten deutschen Krimipreis, ausgezeichnet, einer bereits dreimal dafür nominiert. Und alle drei haben soeben in der Anthologie „Schaurige Orte am Niederrhein“ spannende und teils komische Kurzkrimis veröffentlicht.

Die gebürtige Krefelderin Angela Eßer (Ehrenglauser 2021) lässt ihre Story „Die Frau ohne Namen“ im Stadtbad in den 1930er Jahren spielen. Jutta Profijt (Korschenbroich), mit ihren „Kühlfach“-Krimis Bestseller-Autorin (Glauser Bester Roman 2018), entführt uns mit „Ruud und Jule in Rees“ in die Reeser Kasematten. Und der dreifach nominierte Meister des komischen Kurzkrimis, Peter Godazgar (Ex-Hückelhoven) hat in einem Gerderather Waldgebiet eine komplette „Mystery World Reloaded“ entdeckt.

NeuStartKultur Logo

Gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Eintritt

8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Ticketreservierung per Mail an literaturhaus@krefeld.de empfohlen!

Fotocredits

Alice Wiegand (Foto Jazzkeller)
Freitag, 25. November , 20:00 21:30
Lohstraße 92
Krefeld, 47798 Deutschland
Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Jetzt teilen